Niederschrift -öffentlich-
Uhrzeit:07:00 PM
Gremium:Ortschaftsrat Holzhausen
Sitzungsnummer:
Ort:ehem. Gemeindeamt Holzhausen
Straße:Stötteritzer Landstr. 31
Haus/Raum:in den Räumen des ehem. Postamtes


08.04.2010
Stadt Leipzig
Ratsversammlung - V. Wahlperiode
Ortschaftsrat Holzhausen


Niederschrift



über die 07. Sitzung des Ortschaftsrates Holzhausen
am 09.03.2010 in Holzhausen
um 19.00 Uhr Sitzungsraum des Gemeindeamtes
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sämtliche 6 Mitglieder des Ortschaftsrates
waren ordnungsgemäß eingeladen.

Vorsitzende war: Ortsvorsteherin Frau Grimm

Schriftführer war: Herr Pfennig

Anwesend waren

Dr. Martius
Frau Dr. Pohl
Herr Wolfram
Herr Fischer
Frau OV Grimm


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Außerdem waren anwesend:
Herr Andreas /Bürgerdienst LOS
Frau Jüttner und Frau Fischer / Kita Holzhausen
Frau Langner / Grundschule
Frau Schönfeld / Jugendclub Holzhausen
Herr Pfennig
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Entschuldigt abwesend waren (Grund):
- Frau Tretzak (Urlaub)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unentschuldigt abwesend waren:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Tagesordnung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lfd.-Nr.7 Die Sitzung war öffentlich
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Bestätigung der Tagesordnung

      Protokollkontrolle

      Information zur DS V / 380 Netz 2010 Einfach mehr Bus (Busnetzreform der LVB)

      Kinder und Jugendliche in Holzhausen; Gespräch mit Vertretern von Kindertagesstätte, Grundschule und Jugendclub

      Einwohnerfragestunde

      Information, Anfragen, Verschiedenes




    Als Urkundspersonen wurden bestimmt:

    OR Frau Dr. Pohl
    OR Herr Wolfram



    TOP 1 – Bestätigung der Tagesordnung

    Die Tagesordnung wird bestätigt. Es gibt keine weiteren Anträge bzw. Zusätze.
    Der Ortschaftsrat ist durch fünf Mitglieder vertreten und somit beschlussfähig.
    Als Urkundspersonen werden Frau Dr. Pohl und Herr Wolfram bestimmt.

    TOP 2 Protokollkontrolle
      Die Protokollkontrolle wird auf die nächste Ortschaftsratssitzung vertagt, da eine Seite des Protokolls nicht an alle Ortschaftsräte versandt wurde.

    TOP 3 Information zur DS V / 380 Netz 2010 Einfach mehr Bus

    Die LVB konnte für diese Sitzung leider keinen Referenten stellen, der eventuelle Fragen hätte beantworten können.
    Für den Ortsteil Holzhausen ist lediglich die Maßnahme Nr.1 des neuen Busnetzes relevant. Dies betrifft die Linien 74 und 60. Durch die neuen Pläne wird die Taktfrequenz der Busse verbessert (20 Min). Weiterhin wird die Südvorstadt an Holzhausen angebunden. Der Hit-Markt wird jedoch nicht mehr direkt angesteuert.
    Es besteht eine direkte Anbindung an das Technische Rathaus.
    Allgemein wird von einer Verbesserung der Busanbindung für den Ortsteil Holzhausen ausgegangen.
    Der OR nimmt die Informationsvorlage zur Kenntnis


    TOP 4 Kinder und Jugendliche in Holzhausen

    Die Vertreter der Einrichtungen stellten die jeweilige aktuelle Situation dar.
      Kindertagesstätte Fuchsbau – Frau Jüttner
        Die Einrichtung erhält neue, blaue Fenster, wodurch das gewünschte Bild erhalten bleibt. Im Zuge dieser Sanierung wird die Erneuerung der Fassade durch die Kitaleitung angestrebt. Zumal dadurch die ohnehin notwendige Einrüstung des Gebäudes einen wirtschaftlichen Synergieeffekt erzielen könnte. Die geschätzten Kosten von ca. 3.000 € für Material und ca. 7.000 € für Arbeitsleistungen können jedoch von der Stadt nicht aufgebracht werden. Die Ortsvorsteherin Frau Grimm wird diesbezüglich mit dem Jugendamt (Frau Götel) und dem Träger, DRK Kreisverband Leipzig Land in Kontakt treten.
        Inhaltlich ist das Team der Einrichtung dabei, sich neu zu orientieren. Unter anderem wird eine Vertiefung der Kooperation mit der Grundschule und dem Hort angestrebt.
        Derzeit sind 194 Kinder in der Einrichtung, welche damit zu 100% ausgelastet ist.
        Zum Thema Kinderarmut stellt Frau Jüttner fest, dass es keine signifikanten Hinweise gibt, welche ein Eingreifen seitens der Erzieherinnen oder des Ortschaftsrates erforderlich machen.

      Grundschule – Frau Langner
        Auch Frau Langner kann keine Anzeichen dafür feststellen, dass Kinder unter direkter Armut leiden müssen. Einige Kinder nehmen zwar nicht an der Schulspeisung teil. Dies ist jedoch nicht darauf zurück zu führen, dass diese Schüler die Kosten für die Schulspeisung nicht aufbringen können.
        Die Kooperation mit dem Hort der Schule befindet sich gegenwärtig in einer Phase der Neugestaltung. Geschuldet ist dies unter anderem, dass es keine identischen Vorgehensweisen beider Einrichtungen gibt. Dies zeigt sich beispielsweise bei der Gestaltung der Hausaufgabenzeit. Hort und Schule befinden sich aber derzeit in einer konstruktiven Diskussionsphase, welche eine gegenseitige Annäherung anstrebt.
        Die Baumaßnahmen in der Schule sind im Bereich der Jungentoiletten abgeschlossen. Es folgt abschließend noch die Sanierung der Herrentoiletten.
        Dr. Martius bietet an, eine Prüfung der Luftbelastung in den Klassenräumen durchzuführen, um eine Gefährdung der Schüler auszuschließen.
        Dieses Angebot wird von Frau Langner gern wahrgenommen. Frau Jüttner von der Kita meldet ebenfalls Bedarf an.

      Jugendclub – Frau Schönfeld
        Aktuell sieht die Situation des Jugendclubs so aus, dass durch die Sparmaßnahmen der Stadt Einbußen hinsichtlich der möglichen Personalbesetzung zu befürchten sind. Als Folge könnte eine verringerte Öffnungszeit oder im schlimmsten Fall gar die Schließung daraus resultieren. Der Ortschaftsrat wird, soweit die möglich ist, den Jugendclub in dieser Angelegenheit unterstützen, wenn die Sparmaßnahmen zu solchen Veränderungen führen sollten.
        Der Jugendclub ist derzeit dabei, seine Kooperationsverbindungen zu regionalen Einrichtungen zu verfestigen (Liebertwolkwitz, Mölkau, Großpösna etc.)
        Die Struktur der Jugendlichen stellt sich größten Teils aus der Altersgruppe zwischen 10 und 16 Jahren sowie zwischen 19 und 22 Jahren zusammen. Jugendliche aus den dazwischenliegenden Jahrgängen sind schlechter zu motivieren, die Angebote des Clubs anzunehmen.
        Anzeichen von verstärkt aufkommender Armut kann Frau Schönfeld nicht erkennen.
        Die Akzeptanz der Einrichtung bei den Anwohnern wird deutlich gesteigert, wenn diese den Club für private Zwecke einmal genutzt haben.
        Der Club kooperiert mit dem Hort der Grundschule in der Art, dass gemeinsame Ferienangebote erarbeitet werden.


    TOP 5 Einwohnerfragestunde
      Frau Wagner fragt nach, ob die baulichen Maßnahmen im Bereich des Zuckelhauser Rings begonnen haben und ob die Vorgaben des B-Planes eingehalten werden. Die Baumaßnahmen haben noch nicht begonnen.
      Die farbliche Gestaltung soll mit frischen, hellen Farben, welche an die Farbwirkung des Ensembles angepasst sein sollen, erfolgen.
      OR Herr Wolfram verweist darauf, dass der Pflegedienst Timm eine neue Einrichtung in Holzhausen bauen und eröffnen wird. Er schlägt vor, Frau Timm zur nächsten OR-Sitzung einzuladen und damit die Möglichkeit der Vorstellung der Ziele zu geben.
      Der Zustand der Straßen ist nach dem harten, langen Winter sehr mangelhaft. Herr Wolfram wird eine Mängelliste erstellen, welche von Frau Grimm an das Tiefbauamt weitergeleitet wird.
      Die Parkmöglichkeiten auf dem Gelände der Kindertageseinrichtung sollten während der Zeit der Baumaßnahmen in der Prager Straße eingeschränkt werden. Andernfalls ist die Möglichkeit der Gefährdung von Kindern der Einrichtung gegeben.
      Als Eigentümer des ehemaligen Arbeitersportheims wird die Stadt Leipzig festgestellt. Der äußerst mangelhafte Zustand des Gebäudes stellt einerseits eine Gefahrenquelle dar. Anderseits stört es auch das Erscheinungsbild des Ortes. Frau Grimm wird die entsprechenden Behörden / Sport- und Bäderamt informieren.




    TOP 6 Informationen, Anfragen, Verschiedenes

      Der Glascontainer aus dem Bereich Bahnhof soll einen neuen, günstigeren Ort der Aufstellung finden. Es wird mit dem Nettomarkt verhandelt werden, ob dies auf dessen Gelände des Parkplatzes möglich ist.
      Die neue Eigentümerin des Bahnhofsgebäudes hat dem Ortschaftsrat mitgeteilt, dass das Gebäude saniert wird. Die endgültige Nutzung ist noch offen.
      Das OBM-Gespräch wird am 17.03.2010 in der Zeit von 13.00 bis 13.45 Uhr stattfinden. Teilnehmen werden OV Frau Grimm, OR Frau Dr. Pohl und OR Herr Wolfram.




    Die nächste Sitzung des Ortschaftsrates findet am 06. April 2010, 19.00 Uhr Gemeindeamt statt.







    Frau Dr. Pohl Herr Wolfram
    Ortschaftsrätin Ortschaftsrat





    Frau Grimm Herr Pfennig
    Ortsvorsteherin Protokollführer
    Impressum