Antrag
Antrags-Nr.: V/A 353/12
Beschluss-Nr.:
Datum:11/16/2012
Einreicher:CDU-Fraktion
Beschlussfassung in:öffentlicher Sitzung
Aktueller Antrags-Status:
2. Lesung mit Beschlußfassung

Beschlussantrag

Betrifft:

Integration eines Bolzplatzes in die Neubebauung des Bebauungsplangebietes Kochstraße/Scheffelstraße
Beratungsfolge:22.11.2012 Ratsversammlung
12.12.2012 Ratsversammlung
08.01.2013 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
15.01.2013 Fachausschuss Umwelt und Ordnung
29.01.2013 Fachausschuss Umwelt und Ordnung
30.01.2013 Stadtbezirksbeirat Leipzig-Süd
05.02.2013 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
20.02.2013 Ratsversammlung


Beschlussvorschlag/Begründung

Die Stadtverwaltung prüft bei der weiteren Erarbeitung des B-Planes Nr. 342 „Kochstraße/Scheffelstraße“, ob und in welcher Form ein öffentlicher Bolzplatz in diese Bebauung integriert werden kann. Das Prüfergebnis wird Teil des B-Plan-Entwurfes.
Begründung
In Connewitz gab es über Jahre einen sehr gut angenommen Bolzplatz an der Biedermannstraße. Dieser musste dem Neubau einer Kita weichen. Ein Ersatzstandort direkt am Connewitzer Kreuz wurde geplant und war auch finanziell abgesichert, konnte dann aber aus rechtlichen Gründen (Nachbarschaftseinspruch) nicht realisiert werden.

Seitdem warten Kinder und Jugendliche in Connewitz auf eine Alternativlösung, um diese Art der sportlichen Freizeitgestaltung wieder ausüben zu können. Das Bauvorhaben Kochstraße/Scheffelstraße bietet eine solche Möglichkeit. Die bisher formulierten Planungsziele sehen neben Wiederherstellung einer straßenbegleitenden Baukante ausdrücklich die Freihaltung des Blockinneren von Bebauung vor. Nachbarschaftskonflikte sind hier weniger zu erwarten: wird der Bolzplatz zusammen mit der neuen Wohnbebauung errichtet, können sich alle künftigen Bewohner von vornherein auf ein nachbarschaftliches Miteinander von Wohnen und Sport einstellen.


Anzeigen/Download

Impressum