Antrag
Antrags-Nr.: V/A 211/11
Beschluss-Nr.:RBV-1582/13
---> Document Link Icon
Datum:10/26/2011
Einreicher:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Beschlussfassung in:öffentlicher Sitzung
Aktueller Antrags-Status:
2. Lesung mit Beschlußfassung

Beschlussantrag

Betrifft:

Einrichtung von Caravan/Wohnmobil-Stellplätzen auf dem P&R Parkplatz Neue Messe
Beratungsfolge:17.11.2011 Ratsversammlung
14.12.2011 Ratsversammlung
20.12.2011 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
06.03.2012 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
05.04.2012 Stadtbezirksbeirat Leipzig-Nord
03.04.2012 Fachausschuss Wirtschaft und Arbeit
18.04.2012 Ratsversammlung
17.04.2012 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
17.04.2012 Fachausschuss Wirtschaft und Arbeit
12.06.2012 Ortschaftsrat Wiederitzsch
16.10.2012 Fachausschuss Wirtschaft und Arbeit
13.11.2012 Ortschaftsrat Wiederitzsch
22.11.2012 Ratsversammlung
13.11.2012 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
11.12.2012 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
12.12.2012 Ratsversammlung
23.01.2013 Ratsversammlung
22.01.2013 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
02.04.2013 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
17.04.2013 Ratsversammlung
16.04.2013 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau


Beschlussvorschlag/Begründung

1. Die Stadtverwaltung wird damit beauftragt, die private Betreibung eines Wohnmobilstellplatzes auf dem P&R Parkplatz Neue Messe öffentlich auszuschreiben.
2. Die Verwaltung schafft dafür die bauordnungsrechtlichen Voraussetzungen.

Begründung:

Mit der Einführung der Umweltzone ist gerade für Wohnmobilsten ein Besuch Leipzigs schwierig geworden. Wohnmobile besitzen sehr oft nicht die grüne Plakette und dürfen daher die bekannten Stellplätze Auensee und Zentrum Querstrasse nicht mehr anfahren. Die letzte Saison hat gezeigt, dass viele Wohnmobilisten mittlerweile auf den Parkplatz Neue Messe ausweichen. In Deutschland ist die Übernachtung auf Parkplätzen allerdings nur für eine Nacht erlaubt.

Die Ausweisung eines offiziellen Wohnmobilstellplatzes mit Stromversorgung würde die Attraktivität Leipzigs auch für diese Besucher erhöhen. Gerade die hervorragende ÖPNV-Anbindung ist ideal.

Die Ausweisung dieser Stellplätze könnte
1. einen längeren Aufenthalt ermöglichen;
2. einen bisherigen Zustand legalisieren;
3. touristisch Leipzig für Wohnmobilisten attraktiver machen und durch Ausweisung in den Stellplatzführern die Suche nach einem geeigneten Stellplatz erleichtern.

Es soll sich um reine Stellplätze für Wohnmobile bzw. Wohnanhänger ohne Campingmöglichkeit handeln. Eine extra Einfriedung mit Schranke o. ä. ist wünschenswert, aber nicht notwendig. Eine Markierung mit Beschilderung ist allgemein üblich und ausreichend. Die Einrichtung kostet ca. 6.000 € zuzüglich Installation. Eine Amortisation der Investitionen ist bei Auslastung des Platzes schnell erreicht (5-,€ pro Stellplatz und Tag). Die Möglichkeit der Erweiterung bei guter Annahme des Stellplatzes sollte vorhanden sein.


Anzeigen/Download

Impressum