Antrag
Antrags-Nr.: V/A 328/12
Beschluss-Nr.:RBV-1449/12
---> Document Link Icon
Datum:07/12/2012
Einreicher:Fraktion DIE LINKE
Beschlussfassung in:öffentlicher Sitzung
Aktueller Antrags-Status:
2. Lesung mit Beschlußfassung

Beschlussantrag

Betrifft:

Prüfung der Ausweisung eines Nahversorgers Leipziger Einkaufsmarkt in der Wiesenstraße, OT Paunsdorf-Heiterblick
Beratungsfolge:18.07.2012 Ratsversammlung
20.09.2012 Ratsversammlung
02.10.2012 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
14.11.2012 Stadtbezirksbeirat Leipzig-Ost
11.12.2012 Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
12.12.2012 Ratsversammlung


Beschlussvorschlag/Begründung

Gemäß dem Alternativvorschlag prüft die Stadtverwaltung Standortalternativen zur Ansiedlung eines Leipziger Lebensmittelladens im Bereich Paunsdorf und Heiterblick. Dabei ist explizit auch der von Paunsdorfer Bürgerinnen und Bürger vorgeschlagene Standort Wiesenstraße zu prüfen.
Hierzu sollen Gespräche mit den Wohnungsgesellschaften als bedeutende Grundstückseigentümer geführt werden. Die Einbeziehung der örtlichen Akteure soll im Rahmen des Beteiligungsverfahrens zur Fortschreibung des STEP Zentren sowie in Gesprächen mit dem Stadtbezirksbeirat erfolgen.

Begründung:
Der Antragsteller greift den Alternativvorschlag der Stadtverwaltung als weiterführend auf. Dazu gehören die im Beschlusstext enthaltenen Gespräche mit den Wohnungsgesellschaften und die Einbeziehung der örtlichen Akteure sowie des Stadtbezirksbeirates im Rahmen des Beteiligungsverfahrens zur Fortschreibung des STEP Zentren. Trotzdem ist dem Antragsteller wichtig, dass dabei insbesondere auch der von Paunsdorfer Bürgerinnen und Bürgern vorgeschlagene Standort Wiesenstraße geprüft wird. Deshalb hatte sich auch der Stadtbezirksbeirat fast ausnahmslos zustimmend ohne Gegenstimme für den Originalantrag ausgesprochen.

Die Neubaukomplexe Paunsdorf-Heiterblick und Paunsdorf-Kiebitzmark gehören zu den Stadtteilen, die neben Familien auch von vielen älteren Leipzigerinnen und Leipzigern aufgrund
des spezifischen Wohnungsangebotes nachgefragt sind. Zahlreiche Wohnungen erfüllen die Leipziger Kriterien an altenfreundliche Wohnungen wie das Vorhandensein von Balkonen,
nachträglich angebaute Aufzüge oder die Lage im Erd- oder 1. Obergeschoss. Woran es aber nicht wenigen dieser Wohnungen mangelt, ist die mehr als 300 m größere Entfernung zum nächstliegenden Nahversorgungszentrum mit Waren des täglichen Bedarfs oder die Einkaufseinrichtung befindet sich jenseits der Hauptverkehrsstraße mit separierter
Straßenbahntrasse. Deshalb soll im Rahmen der Fortschreibung des STEP Zentren unter Einbeziehung der beiden Großvermieter, des Stadtbezirksbeirates und der Bürger geprüft werden, ob eine weitere fußläufig erreichbare Nahversorgungseinrichtung als Einkaufsmarkt bis max. 600 m² für das Neubaugebiet Neu-Paunsdorf aufgenommen werden kann. Dass dies die Paunsdorfer wünschen, zeigte sich bei einem Bürgerforum mit dem Oberbürgermeister am 2. Juli 2012 zumal sich am Standort Wiesenstraße über viele Jahre eine provisorische Verkaufseinrichtung befand.


Anzeigen/Download

Impressum